Cup-Dämpfer

Der Cup-Dämpfer ist nach dem Straight einer der am weit verbreitesten Dämpfer. Er ist eine Mischung aus dem Straight Dämpfer und der Plunger.

"Cup" kommt aus dem englischen und bedeutet "Tasse". Dieser Name liegt an seiner charakteristischen Form. Der Cup-Dämpfer sieht aus wie ein Straight-Dämpfer, an dem unten eine Tasse befestigt wurde. Tatsächlich gibt es spezielle Cup-Dämpfer, bei denen sich die "Tasse" abnehmen lässt. Dadurch hat man dann zwei Dämpfer: einen Straight und einen Plunger.

Der Cup-Dämpfer wird vor allem im Jazz verwendet. Er erzeugt eine weiche und volle Klangfarbe. Bei vielen Dämpfern lässt sich die Tasse verstellen, sodass die Klangfarbe noch variiert werden kann. Meist besteht er aus Metall oder Kunststoff. Der Dämpfer ist ein offener Dömpfer, das bedeutet die Luft aus dem Instrument fließt nicht durch den Dämpfer, sondern wird an ihm vorbei geleitet. Dadurch hat der Cup-Dämpfer einen relativ geringen Widerstand im Vergleich zu den anderen Dämpfern.

Impressum
© 2020